Der erste Spielzug - Die Grundlagen des Abwurfes

Als Vorhand übernimmst du den ersten Spielzug. Üblicherweise bekommt die Vorhand 11 Karten anstatt 10 und eröffnet somit das Spiel (nicht bei Oklahoma, da wird die 21. Karte aufgedeckt, damit die Klopfkarte bekannt ist, Anm. d. Übersetzers => Gin Rummy, Oklahoma Gin  Spielregeln). Bei Gin Rummy werden viele Runden während der ersten Spielzüge entschieden, somit kann die erste abgeworfene Karte bereits entscheidend über Sieg oder Niederlage sein.

Wenn Du denkst eine höhere Strategie bei Gin Rummy beginnt in der mittleren Phase einer Runde, nachdem die Spieler ihre Hände bereits entwickelt haben, bist Du schon im Nachteil. Beim ersten Spielzug kannst Du bereits entscheidende Vorteile erlangen, welche grundsätzlich während der ganzen Hand stichhaltig bleiben können. Um die Klasse eines Gin Experten zu erreichen, musst Du also die Abwurfstrategie bei der Spieleröffnung gut beherrschen.

Abwürfe dienen während des ganzen Spiels verschiedenen Zwecken, besonders wichtig bleibt aber die erste abgeworfene Karte einer Runde. Sie reduziert zuerst einmal die Punktsumme der unkombinierten Karten in deiner Hand. Nur in seltenen Fällen wird ein Experte mit einem Abwurf seine Gewinnchancen durch das Aufbrechen von Kombinationen verschlechtern und er wird mit der abgeworfenen Karte selten Informationen über seine Hand preisgeben. Andererseits gibt es viele Situationen wo Du den Abwurf tätigst, um deinem Gegner falsche Informationen zu geben oder ihm bewusst eine bestimmte Information lieferst.

Du hälst zum Beispiel drei 8er in der Hand und dein Gegner wirft 8 ab. Du ziehst  die selbst wenn Du die Karte nicht benötigst, weil du vielleicht bereits eine 4er Figur besitzst oder auf Klopfen spielst, dafür aber keine 4er Figur benötigst. Indem Du die  8 ziehst und z. B. die 8♣ abwirfst, wird dein Gegner überzeugt sein, Du hättest nun eine Herz-Sequenz oder mindestens eine 2er Herz-Kombination. Ab jetzt wird er jene Herzkarten die Die vermeintlich weiterhelfen zurückbehalten. Dies zu seinem Nachteil und das wird dir möglicherweise zum Sieg verhelfen. gegen einen Experten solltest du diese Täuschung hingegen sparsam einsetzen, weil er deine Strategie rasch durchschauen wird und dann hast du einfach eine Möglichkeit verloren vom Stapel (Talon) eine Karte zu ziehen.

Es gibt viele Karten, welche Du abwerfen kannst, die ein Spiel für dich gewinnen oder verlieren. Was Du tun musst, ist deine Hand richtig einzuschätzen und die beste Karte zum abwerfen erruieren. Wenn Du im ersten Spielzug nicht klopfen kannst, so ist es wahrscheinlich am besten so zu spielen, dass dein Gegner auch nicht klopfen kann. Dazu braucht es Erfahrung und die Fähigkeit deine Hand richtig einzuschätzen. Um ein Experte im Abwerfen zu werden, benötigt es eine gehörige Portion Denkfähigkeit und Strategieanalyse über was dein Gegner tun wird und nicht nur was Du zur Weiterentwicklung deiner Hand benötigst.

Der Originalartikel stammt von Rummytalk.com und wurde freundlicherweise zur Verfügung gestellt. Übersetzt wurde der Artikel aus dem Englischen von Netart.ch.

This article has been sourced from Rummy Talk, which is a comprehensive english Gin Rummy guide